DIE SIBIRISCHE WALDKATZE

Wie der Name schon sagt ist die Sibirische Waldkatze eine Katze der 3 natürlichen Waldkatzen Rassen.


Sie stammen ursprünglich aus dem fernen Russland. 


Es ist eine  natürliche Rasse die Züchterisch noch nicht beeinflusst worden ist und zeigt eine absolute tolle Gesundheit. Sie sind sehr Robust. 


Die Sibirische Waldkatze zeichnet sich durch ihren sehr verschmusten Charakter, ihre liebevolle und spielerische Art aus.

Sie spielt mit sanften Pfoten und ist vergleichbar mit einem Hund. 


Sie kann sehr wohl als reine Hauskatze gehalten werden, bevorzugt aber Freigang am besten im gesicherten Garten oder Balkon.


Die Sibirische Katzen ist die einzigste Rasse die auch für Allergiker geeignet ist. Da diese das protein Fel d1 weniger bis gar nicht ausscheiden.  Dies muss aber im Vorhinein getestet werden, da jeder Mensch unterschiedlich reagiert . 


Sie sollte nicht alleine gehalten werden, da sie gerne einen Katzenkumpel um sich hat, sie ist kein Einzelgänger. 







Die Sibirische Waldkatze


Für die Entstehung der Sibirischen Katze gibt es viele verschiedene Thesen.

Mehrere Felinologen sind der Meinung das eine archetypische Katze die Urmutter aller Lang und Halblanghaar Katzen sei.

Die Wildkatze Felis silvestris  bzw einer Ihrer Unterarten von dennen mehr als 20 gezählt werden gilt als wahrscheinlichster spender.

Im Mittleren Osten ist eine dieser Unterarten unter dem Namen Felis silvestris caucasica bekannt. Durch die harten Winter im Kaukasus von bis zu -30 grad sowie aber auch die Heißen Sommermonate haben zur Entwicklung Ihrer Felles beigetragen, unter diesen Bedienungen bekam die Felis silvestris caucasica  ein sehr dickes und Halblanghaariges Fell das Sie in den heißen Sommermonaten abgeworfen hat. Sie sieht ähnlich wie die sibirische Katze aus man weiss aber nicht genau ob dieser davon abstammt. Wie genau das Langhaargen Ihren weg in die Sibirische Katze gefunden hat ist wissenschaftlich noch nicht nachgewissen. Daher kennen wir den genauen Ursprung nicht.

Eine weitere These ist das eine Halblanghaarkatze über Handelswege nach Russland kam.

Die Sibirische Katze so wir sie jetzt kennen stammt aus Russland sie wird dort auch (Sibirskaja Koschka) genannt dieser Begriff stand damals dort in Russland als Volkstümlicher Ausdruck für Katzen mit langen Fell und dickem Pelz. Wie diese Rasse genau entstanden ist, ist sehr umstritten. Alexander Kolesnikov behauptet das zum Genpool der Sibirischen Katze die Kaukasischen Wildkatzen beigetragen haben. Dafür fehlen aber jegliche beweise. Es ist nicht geklärt wann sich das Langhaargen in Russland verbreitet hat, man weiss nicht ob es eine eigenständige Mutation war, oder ob diese über Handelswege nach Russland gekommen ist.


In Westeuropa gab es kaum Langhaarige Katzen bis zum 19. Jahrhundert, Sie wurden von Forschern und Reisenden mit Schiffen nach Europa gebracht..

Die erste Sibirischen Katzen sah man 1984 in der DDR , ab dem Jahre 1985 gab es die erste Experimental Zucht und sie wurden im Jahre darauf 1986 bereits Ausgestellt. Die Sibirische Katze wurde im Jahr 1987 zuerst unter dem Name Sibirische Waldkatze Weltweit als ihre eigene Rasse anerkannt und bekam Ihren Standart.

Die erste Sibirische Katze hier in Deutschland hieß Wuschel und wurde am 3.März 1987 eingetragen.

Der erste Wurf hier in Deutschland kam am 12. Mai 1988.

Zur selben Zeit auch im Jahre 1987 brauchte eine Auswanderer Familie aus Russland ein Zuchtpaar Sibirischer Katzen mit, diese aber erst mit einem Besitzerwechsel an das Ehepaar Schultz gingen 1989 Ihren ersten registrierten  Wurf brachte.

In Russland wurde auch im Jahr1987 in St. Petersburg die erste Registrierung vorgenommen. Auch die Neva Masquarade die Point Variante kam mit in den Standart.

1991 wurde aus der Sibirischen Waldkatze nur noch die Sibirische Katze, damit man diese besser von der Formulierung der Norwegischen Waldkatzen unterscheiden kann

Im Jahre 1992 wurde die Sibirische Katze von der (WCF) World Cat Federation auch Offizell anerkannt

In der (Fife) Federation Internationale Feline wurde diese Rasse erst im Jahr 1998 anerkannt.

Die Neva Masquarade wird je nach Dachverband entweder als eigenständige Rasse oder zusammen mit der Sibirischen Katze als Ihre Point Variante gezüchtet.

Die Sibirische Katze wird nun in mehr als 35 Ländern weltweit gezüchtet

Quellen:  https://de.wikipedia.org/wiki/Sibirische_Katze

     https://pawpeds.com/pawacademy/general/siberianexile/Sib1/index.html